Newsletter vom 26.10.2012 , 18:24
<-- Zum Newsletter-Archiv

Titel: Brand des Monats
Brand des Monats

Edelbrennerei Dirker

Kundeninformation

Sehr geehrte Kunden und Freunde edler Destillate

Unsere Themen im November-Newsletter:

  • "Der Kahlgrund brennt!"
    Tag der offenen Tür am Sonntag, den 28. Oktober von 11:00 bis 19:00 Uhr, bzw. Hofladen bis 17:00 Uhr. Wir haben an diesem Tag gemeinsam mit 12 weiteren Brennereibetrieben im Kahlgrund geöffnet und erwarten viele Besucher. Für Speis und Trank ist reichlich gesorgt.
    Auf geht´s zum „Kahlgrund brennt“ mit live Keltern, Frischmost, Kinderbetreuung, Kinderschminken, Sekt- und Weinbar und Vielem mehr.
    Weitere Infos, Fahrpläne, Details auf www.der-kahlgrund-brennt.de

  • Brand des Monats November 2012
    Dirker´s Walnusslebkuchen Gewürz-Geist.

  • Gin ist "In"
    Gleich zwei Neue Gin bei Dirker

  • Neue Brennerei
    Fertigstellung der neu erbauten Brennerei

  • Lange Samstage
    Wie auch in den vergangenen Jahren haben wir an den letzten vier Samstagen vor Weihnachten längere Öffnungszeiten, das ist jeweils am 1.12., 8.12., 15.12. und am 22.12. von 9:00 bis 16:00 Uhr durchgehend.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen eine schöne Zeit.

Ihr Arno Dirker und Team

>>> Hier gehts zum Shop <<<


Der Kahlgrund brennt

Am Sonntag, den 28. Oktober öffnen 13 Brennereibetriebe Ihre Pforten für Besucher. Wir sind dabei!

Bei Infos rund ums Schnapsbrennen und einem bunten Rahmenprogramm, bei dem jeder Brennereibetrieb seine eigenen Atraktionen bietet, kann man sich beispielsweise live ansehen, wie aus Obst leckerer Brand entsteht, mit Hintergrundinformationen von den Brennmeistern selbst. Man kann beim Keltern zusehen, frischen Apfelmost kosten oder im Hofladen einkaufen. Essen und Trinken, Wein- und Schnapsbar, Kaffee und Kuchen sowie Kinderbetreuung werden ebenfalls geboten.
Mit dem eigens dafür vorgesehenen "Schnapsdrosselbus" können Sie halbstündlich von Brennerei zu Brennerei fahren.

Ein garantiert interessanter Sonntag mit der ganzen Familie im Kahlgrund.

Weitere Infos, Fahrpläne, Details auf www.der-kahlgrund-brennt.de


Brand des Monats November 2012

Dirker´s Walnusslebkuchen Gewürz-Geist

40% Vol.

Dirker´s Walnusslebkuchen Gewürz-Geist

Die Idee, einen Geist aus Lebkuchengewürzen zu brennen stammt von Kunden, welche im Hofladen nach einem winter- bzw. weihnachtlichen Brand fragten. Gesagt - getan...
Ich kaufte Lebkuchengewürze und wollte diese allesamt mit Alkohol versetzt destillieren. Der Versuch misslang und die Gewürze gelierten im Kessel, brannten an und alles musste unter zollamtlicher Aufsicht vernichtet werden. Eine andere Lösung musste herbei...

In einem alten Backbuch fand ich, welche Zutaten einzeln für die Herstellung von Lebkuchen gebräuchlich sind. Ergo kaufte ich Koriander, Zimt, Nelke, Piment, Muskat, Kardamom, Ingwer - destillierte die magischen sieben Gewürze und vermählte sie in einer alchemistischen Hochzeit mit unseren drei Nussgeisten. Nach etlichem Probieren und Fehlversuchen präsentierte sich Dirker´s Walnusslebkuchen Gewürz-Geist, wobei die Walnuss dominant beim ersten Reinschnuppern sich in der Nase ausbreitet, gefolgt von Ingwer-, Zitrus- und Zimtnoten. Einen Schluck auf der Zunge und es breitet sich mollig warm Walnuss, Nelke, Muskat und Zimt mit würzigen Komponenten in dem Gaumen aus. Nach dem Schlucken bleiben die Gewürze lange und breit im Mundraum und entfalten ihre pikante Note. Das richtige Destillat für die kalte Zeit zum Erwärmen von Körper und Geist.

In einem Prosecco entfaltet sich die Aromatik durch die aufsteigenden Kohlensäurebläschen noch intensiver aber auch über ein Vanille- oder Nusseis gegossen ist es eine Bereicherung fürs Dessert oder als „Gänsetreiber“ nach üppigem Mahl um das Fett der Gans auszutreiben.

Ich und das ganze Team wünschen viel Spaß beim Genießen.

0,5 Liter € 22,00
0,2 Liter € 9,50

(Die Preisangaben incl. 19% MwSt.)

Limitierte Abfüllung – (solange Vorrat reicht!)


Gin ist „In“

Die Edelbrennerei Dirker aus dem Grenzland zwischen Hessen und Bayern im malerischen Kahlgrund gelegen, wird am Sonntag, wenn „der Kahlgrund brennt“, zwei neue, exklusive Gin vorstellen.

Seit mit dem „Monkey 47“ der deutsche Gin-Markt von der Black Forest Destillerie ein neues Gesicht bekam, war die Idee geboren, auch bei Dirker einen neuen Gin zu kreieren. Hierzu hat Arno Dirker aus allen Erdteilen über 25 Frischkräuter und Gewürze zusammengetragen und in druidenhafter Weise einige neue Geister in die Flasche gebannt, mit dem Ziel einen oder zwei neue Gin zu blenden. Gesagt, getan.

Es bietet sich nun am 28.10.2012, dem Tag der offenen Türe, an welchem 13 Brennereibetriebe in der Kahlgrundregion Tor und Tür geöffnet haben, die Möglichkeit, einem breiten Publikum (ca. 20.000 Besucher 2011) den „Dirker´s Blended Gin“ und den „Dirker´s Küchenkräuter Gin“ vorzustellen.

Dirker´s Küchenkräuter Gin und Dirker´s Blended Gin

Die Idee, einen Gin aus 15 Frischkräutern herzustellen, welche ich in letzter Zeit destilliert habe, hatte eine ganz liebe Freundin Julia Nourney, als ich ihr auf meiner Hochzeit die wunderbare Aromatik von Dill, Peterli und Co. präsentierte. Sie war total angetan von meiner Alchemistenküche und dem weitreichenden Fundus an über 30 Frischkräuter- und Gewürzgeisten. Sie ist eine Koryphäe was Whiskey und Gin anbelangt und verfügt über ein unendliches Fachwissen. Als Blendmaster hat sie sich international einen Namen gemacht und so ward der Entschluss schnell gefasst, ein Termin gemacht. Wir saßen mehrere Stunden zusammen bis die beiden Highlights, wie Miraculix in dem Kupferkessel, die Mystik der Kräuter entschlüsselt hatten. So wurden die Zauberkräfte der unterschiedlichen Kräuter verheiratet und entfalten ihre alkoholische Kraft mit verlockendem Duft und einem Schmeicheln auf der Zunge, so dass Verlockung und Verlangen verschmelzen und Mann oder Frau sich dem Genuss ergeben!

Dirker´s Küchenkräuter Gin - 42% Vol.

Inhalt 15 verschiedene Küchenkräuter-Destillate mit der Wacholder-Hauptrichtung. So ist Basilikum, Majoran, Thymiyan, Dill, Petersilie, Schnittlauch, Estragon und viele andere mit von der Partie in der Flasche.

Beim Hineinschnuppern Wacholdertöne, umgarnt von Thymian und Koreander, auch ein Hauch Fenchel, gepaart mit Muskateller Salbei durchströmt die Nase und wenn man die Augen schließt, findet man sich in einem Klostergarten wieder und ist verzaubert von der Vielfalt, die die Natur uns schenkt.

Das Finale, die ersten Tropfen rinnen über die Zunge, entfalten ihre gezügelte Alkoholmacht weich und würzig, süßlich mit am Anbeginn dominanten Tönen des Salbei und Wacholders. Die leichten an Alkohol gebundenen harzigen Öle machen sich breit und fett, füllen Mund und Rachen aus. Gezügelt glaubt man Absinth zu erkennen aber der ist nicht drin, vielmehr ist es ein tolles Zusammenspiel, eine Stimulation der Sinne, die nicht enden will und mich immer wieder verführt...

Dirker´s Blended Gin - 41% Vol.

Hier sind in die Flasche gebannt, wie ein Dschinn, der befreit werden möchte, 7 magische Gewürzdestillate aus Koreander, Wacholder, Orangeat und die mystische Tonkabohne, der Rest wird nicht verraten.

Beim Riechen am Glasrand Vanille- und Schokotöne mit Zitrusnoten untermalt von Basilikum in Verbindung mit Wacholder. Schließt man die Augen, ist man zurückversetzt in die Kolonialzeit des Vereinigten Königreiches. Man riecht die exotischen Gewürze eines orientalischen Marktes mit Spuren von frischem Weihrauch und süßen Datteln, gepaart von Vanille und Kardamom.

Erwartungsvoll rinnt der Gin wie freigelassen auf die Geschmacksknospen der Zunge und entfaltet eine feurige Harmonie, das perfekte Zusammenspiel von Exotik und Erotik, was Gewürze und Kräuter südseehaft entfalten können. Breit und lang, ewig süßlich alkoholisch und im Abgang eine wunderbar erotisierende Schokonote mit dezenter Chiliwürze, was zugleich schmeichelnd und feurig ist. Ein Genuss, der einen träumen lässt von längst vergangenen Epochen des Kolonialreiches.

Viel Spaß beim Genießen wünschen Julia Nourney, Arno Dirker und Team


Neue Brennerei

Der neu aufgebaute Rosenhut-Kupferkessel von der Firma Adrian geht in Kürze in Betrieb.
Alle Genehmigungen wurden erteilt, die amtliche Messuhr ist geeicht, alle Plomben vom Zollamt angebracht und die letzten Vorbereitungen bis zum allerersten Brand auf der neuen Anlage laufen. Die ersten Fotos auf unserer Homepage.


Termine:

"Der Kahlgrund brennt" am 28. Oktober 2012

13 Brennereien im Kahlgrund öffnen ihre Pforten für Besucher .


Lange Samstage am 1.12., 8.12., 15.12. und 22.12.2012

an den vier letzten Samstagen vor Weihnachten haben wir von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr durchgehend für Sie geöffnet.


Betriebsurlaub von 23.12.2012 bis zum 06.01.2013


Brennabende Degustationsmenü im Brennhaus des Landgasthof Behl, Blankenbach:
09.11., 10.11., 24,11.,
(30.11.+ 01.12.2012 = 300. Brennabend), sowie (13.12.2012 unter Vorbehalt!)

Brennabende im Culture-Club, Hanau:
Do, 15.11. / Do, 06.12.2012

(alle Termine unter Vorbehalt)

(Näheres finden Sie im Internet unter www.dirker.de)


Bitte antworten Sie nicht auf diese Email! Diese Adresse dient ausschliesslich dem Mailversand. Dieses Postfach wird nicht auf eingehende Emails kontrolliert.
Bitte verwenden Sie für Anfragen ausschliesslich die Mailadresse info@dirker.de.

Falls Sie keine weiteren Newsletter mehr wünschen, klicken Sie bitte hier.

>>> Hier gehts zum Shop <<<

Irrtümer und Druckfehler vorbehalten!