Newsletter vom 02.02.2012 , 16:32
<-- Zum Newsletter-Archiv

Titel: Brand des Monats
Brand des Monats

Edelbrennerei Dirker

Kundeninformation

Sehr geehrte Genießer unserer geistvollen Produkte

Mit diesem Newsletter stellen wir Ihnen heute den Brand des Monats Februar 2012 vor.


Brand des Monats Februar 2012

Brand von Aprikosen (Marillen)

40% Vol.
Quelle: Wikipedia

Brand von Aprikosen (Marillen)

Die in Mittelasien und Nordchina beheimateten Aprikosen sind wohl die Urahnen unserer Aprikosensorten. Sie gelangten wohl im 1. Jahrhundert n. Chr. Über Südosteuropa nach Italien und zählten bis 1600 zu den Pfirsichen. Erst 1650 werden sie von Hr. Bauhin als Marille bezeichnet, welches somit der älteste Name ist und heute noch in Österreich und Süddeutschland gebraucht wird. Man unterscheidet vier Haupt- und 12 Sortengruppen, wobei ich für die Destillation nur europäische Aprikosen verwende.

Vor ca. 20 Jahren habe ich erstmals aus Italien stammende Aprikosen eingemaischt und destilliert. Da ich damals aber nicht wusste, dass diese ohne Steine in die abklingende Gärung zu brennen waren, roch und schmeckte das Wasser nur nach Mandel und Stein und war fast ungenießbar.

Auf vielfachen Kundenwunsch hin habe ich dieses Jahr aus Ungarn, Österreich und Frankreich unterschiedliche Aprikosensorten gekauft und diese fachmännisch entsteint, dann mit bester Champagnerhefe versetzt und im Kühlhaus schonend vergoren. Aus dem schönen Burgenland erhielten wir vollreife, weiche, marmeladig duftende, süß schmeckende Marillen, aus dem Ungarischen Raum erhielten wir die Sorte „Ungarische Beste“, handverlesene Ware in Spanholzkörben, Eine schmackhafter als die Andere, mit roten Backen und Sommersprossen und aus Südfrankreich gab es knackige, leicht bissfeste Aprikosen unterschiedlicher Sorten und Größen.

14 Tage nach dem Einschlagen in die Fässer wurde in die abklingende Gärung gebrannt. Die frischen Destillate führte ich aus allen drei Anbauregionen zu einer Hochzeit und die Komposition finde ich super gelungen, auch im Vergleich mit anderen europäischen Marillenbränden.

Im Duft eine wunderschön reife Aprikose mit knackig frischen Tönen und auch so, als ob man ein Aprikosenmarmeladenglas öffnet und daran schnuppert, umspielt von Hefe- und Mandeltönen. Vor dem geistigen Auge entsteht die Marille. Auf der Zunge eine schöne breite Note von frischen, knackigen Aprikosen aus dem Obstkorb mit einer leicht würzig-süßen, marmeladig angehauchten Präsenz. Nach dem Schlucken noch ein langer, weicher Abgang.

Die geistvolle Aprikose passt sowohl zu einem Feldsalat, als auch hervorragend zu Muskatkürbiscreme-Süppchen. Im Dessert-Bereich zu allem was aus Vanille und/oder weißer Schokolade hergestellt wurde.

Als Ihr Brenner wünsche ich mit meinem gesamten Team viel Spaß beim Genießen

0,5 Liter 28,00 €
0,2 Liter 12,00 €
(Preise incl. MwSt.)

Limitiertes Kontingent (nur solange Vorrat reicht!)


Wir möchten noch auf einige Termine hinweisen:

Wir haben geschlossen

von Rosenmontag bis Aschermittwoch
(20.2. - 22.2.2012)


Brennabende Degustationsmenü im Brennhaus des Landgasthof Behl, Blankenbach:

04.02., 10.03., 21.04., 28.04., 11.05., 12.05., 02.06. und 22.06.2012.
(Termine unter Vorbehalt)

Brennabende im Culture-Club, Hanau:
18.02., 02.03., 17.03. und 14.04.2012
(Termine unter Vorbehalt)

(Näheres finden Sie im Internet unter www.dirker.de)


Bitte antworten Sie nicht auf diese Email! Diese Adresse dient ausschliesslich dem Mailversand. Dieses Postfach wird nicht auf eingehende Emails kontrolliert.
Bitte verwenden Sie für Anfragen ausschliesslich die Mailadresse info@dirker.de.

Falls Sie keine weiteren Newsletter mehr wünschen, klicken Sie bitte hier.

>>> Hier gehts zum Shop <<<

Irrtümer und Druckfehler vorbehalten!