Newsletter vom 28.10.2016 , 14:10
<-- Zum Newsletter-Archiv

Titel: Brand des Monats + Der Kahlgrund brennt! 30.10.16
Brand des Monats + Der Kahlgrund brennt! 30.10.16

Edelbrennerei Dirker

Kundeninformation

Sehr geehrte Kunden und Freunde edler Destillate

Heute möchten wir Sie mit unserem monatlichen Newsletter über den neuen Brand des Monats informieren.


Betriebsurlaub

Weihnachten
24.12.2016 - 07.01.2017

Am Dienstag, den 01.11.2016 haben wir aufgrund eines bayerischen Feiertages geschlossen!


Unsere Themen:

  • Brand des Monats November 2016

  • Neue Produkte

  • DIRKER Adventskalender

  • Der Kahlgrund brennt! am 30.10.2016

  • Verzehrempfehlungsdatum

  • Tips zu Trinktemperatur und Lagerung

  • Veranstaltungen

  • Termine


Brand des Monats November 2016

Dirker´s Rum

Dirker´s Rum weiß und braun

Rum entstand vermutlich in der Karibik. Die erste urkundliche Erwähnung fand 1650 als Rumbullion (engl. etwa großer Tumult) statt, sowie am 8. Juli 1661 durch den Gouvaneur von Jamaika. Jeder englische Seefahrer der königlichen Marine erhielt damals eine Tagesration von 70 Milliliter Rum. Ein typisches Getränk ist der Grog als Seefahrergetränk. Zur Herstellung wird der eingedickte Saft des Zuckerrohres verwendet, der sich Melasse nennt. Diese Melasse habe ich bei meinem Gewürzhändler erworben und vergoren. Sehr langsam und vorsichtig wurde die Maische/Melasse auf dem Rosenhutkessel abdestilliert und auf ca. 55% vol. verdünnt. Dann habe ich einen Teil in Holzfässern gelagert, den Anderen ganz herkömmlich nachreifen lassen.

Der weiße Rum: Mit einem weißen Rum wollte ich gegenüber den großen Produzenten ein Zeichen setzen, dass auch kleine Handwerksbetriebe in der Lage sind, hochwertige Zuckerrohrdestillate für die Bar und Cocktailbereitung herstellen können. Im Glas präsentiert sich der typische an Karamell und Rohrzucker erinnernde Duft, untermalt von dezenten Hefe-Vanilletönen mit Korinthenduft. Auf der Zunge ganz typische weiche und süße Alkoholkomponenten, lang anhaltender Geschmack von geröstetem Zucker mit breiten Gerbstoff- und Gräsernoten, ähnlich einem guten Reisgräserbrand, weich und elegant, lang und anhaltend. Der Abgang bleibt lang anhaltend in Mund und Rachen. Ein hochwertiger weißer Rum zum pur genießen, mit Eis oder zum Mixen hochwertiger Cocktails.

Der braune Rum: Mit 55% vol. wurde dieser in unterschiedliche Holzfässer gelegt, zum Teil neue Akazien- und Eichenfässer, aber auch originale Rumfässer aus der Karibik. In der Nase präsentiert sich der typische, würzige Duft von Röstaromen, Rosinen, Schokokaffeeduft mit einer leicht an Zitrusfrüchte erinnernden Komponente. Auf der Zunge, wuchtig und kräftig der Alkoholgehalt von 51,5% vol., gepaart mit den Holznoten der Fasslagerung, bleibt ein lang anhaltender Geschmack von Bitterschokolade oder purem Kakao und kleinen getrockneten Korinthen/Rosinen mit einer subtilen Süße. Ein Muss für jede Bar, eine Besonderheit ihn "on the Rocks" zu genießen und der ideale Rum für einen Grog oder in den Tee in der kalten Jahreszeit.

Mein Team und ich wünschen viel Spaß beim Genießen und verbleiben mit herbstlichen Grüßen.

Arno Dirker

braun: 51,5% vol. / weiß: 43% vol.

0,5 Liter € 25,-
0,2 Liter € 11,-

Preise inkl. MwSt. zuzügl. Versandkosten

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten!

>>> Hier gehts zum Onlineshop <<<


Neue Produkte - ab sofort verfügbar!

  • Hexenblut -

Likör aus Hibiskusblüten

0,5 Liter 16,50 €
0,2 Liter 8,10 €

27% vol.

  • Whisky-Likör

0,5 Liter 16,50 €
0,2 Liter 8,10 €

31% vol.

  • Die grüne Fee - Absinth
Wermuth-Kräuter-Geist
destilliert aus Wermuth und Fenchel, Zitronenthymian, Anis, Zitronenmelisse und Sternanis.

55,5% vol.

0,5 Liter 35,- €
0,2 Liter 14,- €


Der DIRKER Adventskalender

Bestehend aus stabiler Wellpappe.
Befüllt gemischt mit diversen Destillaten und Likören in 0,2 Liter.

Größe: (L B H) ca. 45 x 45 x 54 cm

198,- €


Der Kahlgrund brennt!

Der Kahlgrund brennt - 26.10.2014

Es ist wieder soweit!

13 Kahlgründer Brennereien öffnen am 30. Oktober von 11 bis 19 Uhr wieder ihre Türen. Unser Verkaufsladen hat bis 17 Uhr für Sie geöffnet. Die alljährliche Veranstaltung lockt immer mehr Besucher in den Kahlgrund und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Jeweils am letzten Oktobersonntag kommen sie aus allen Winkeln des Landes, um dieses Ereignis hautnah mitzuerleben. Es gibt viel zu sehen, Vorführungen, Keltern, frisch gepresster Apfelmost, und Vieles mehr sorgen für Kurzweil. Unterhaltung für die ganze Familie. Für Essen und Trinken, Kaffee und Kuchen ist ebenfalls gesorgt.

Über die Linienbusse des öffentlichen Nahverkehrs oder die Kahlgrundbahn (Bembel) der HLB erreicht man auf einfache Art viele Brennereibetriebe und mit dem ständig pendelnden "Schnapsdrosselbus" fährt man zu den nächsten Brennereien. Das "Brennerticket" dafür erhält man in den Bussen, der Geschäftsstelle der KVG in Schöllkrippen und der HLB-Bahn. Das Brennerticket ist am Tag der Veranstaltung gültig in allen Bussen und Bahnen im Bedienungsgebiet der VAB. Das Gebiet umfasst die Stadt und den Landkreis Aschaffenburg, sowie den Landkreis Miltenberg. Für mit dem Auto anreisende Besucher stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung


Weitere Infos auf www.der-kahlgrund-brennt.de


Verzehrempfehlungsdatum

Erläuterung des auf unseren Produkten angebrachten Datums!

Sehr geehrte Damen und Herren der hochgeistigen Genusswelt.

Seit 1987 brenne ich nun Schnaps und habe im Laufe der Zeit festgestellt, dass es Destillate gibt, die im Laufe des Alterungsprozesses immer besser und reifer werden, wie z.B. Zwetschgenwasser im Holzfass gelagert schmeckt nach 20 Jahren richtig super. Im Gegenzug habe ich aber auch bemerkt, dass es Brände und Geiste gibt, die nur eine sehr kurze Lagerzeit haben bis zum vollen Hochgenuss, z.B. ein Jahr oder 1,5 Jahre. Das wären, um nur einige Beispiele zu nennen, Williams Christ Birne, Quittenbrand, Schattenmorellen oder Morellenfeuerkirsche sowie alle säurearmen Äpfel: Klarapfel, Gravensteiner, Jamba etc. selbst wenn diese dunkel und temperiert gelagert werden ist das von mir aufgedruckte Verzehrempfehlungsdatum nicht als Mindesthaltbarkeitsdatum anzusehen, sondern vielmehr ab dem der Brand altert und immer mehr die jugendliche Frische verliert und das fruchtige Aroma sich abschwächt, bei einer Williamsbirne bis hin zum Ranzig werden.

Aus dieser Erkenntnis heraus habe ich mein zuständiges Lebensmittelamt und diese das Regierungspräsidium gebeten, mir zu erlauben, und das seit dem Jahre 2013 im Dezember, das Verzehrempfehlungsdatum auf die Flasche aufbringen zu dürfen, um Sie als Kunden darauf hinzuweisen, wann Sie die Spirituose getrunken haben sollten! Dies wurde mir daraufhin genehmigt und seit dieser Zeit wandle ich die Etiketten nach und nach um und bringe dieses Datum an.

Seien wir doch mal ehrlich: wir bekommen eine Flasche Wein geschenkt, legen sie in den Keller und irgendwann nach ein bis zwei Jahren entdecken wir sie beim Ordnung machen. Voller Euphorie wird die Flasche beim Candlelight Dinner geköpft und der Wein schmeckt firn, schal und oxidiert! Mit einem Verzehrempfehlungsdatum bei sachgerechter Lagerung wäre das nicht passiert.

Wie ich nun aus noch unbestätigten Quellen in Berlin erfahren habe, wird die Kennzeichnungsverordnung wohl noch im März dahingehend geändert, dass zukünftig alle Spirituosen mit einem entsprechenden Datum versehen werden sollen und mit einer Empfehlung, was die sachgerechte Lagerung anbelangt!

Ich für meine Seite bin sehr stolz darauf, dass auf meinen Anstoß hin endlich eine längst überfällige Kennzeichnungsempfehlung zur Pflicht wird zum Schutz und Wohle des Verbrauchers.

Tipps zu Trinktemperatur und Lagerung

An dieser Stelle darf ich auf die richtige Trinktemperatur hinweisen. Destillate dieser Klasse gehören nicht ins Eisfach oder Kühlschrank. Man genießt sie bei Zimmertemperatur von ca. 18°C. Die Flaschen sollten nach dem Transport aus dem Karton genommen werden und aufrecht stehend an einem lichtgeschützten Ort gelagert werden. Durch stetig einfallende UV Strahlung kann das Destillat die Struktur verändern und kann bei Williams, Quitte, Erdbeer usw. zu Aromaverlust führen. Wird das Destillat im Liegen gelagert, kann es einen korkigen Geschmack annehmen.

Veranstaltungen:

  • "Der Kahlgrund brennt" am 30. Oktober 2016

Der Verein der "Kahlgründer Brenner e.V." lädt wieder ein zum diesjährigen Fest. Bei uns und 12 weiteren Brennereibetrieben ist Tag der offenen Tür. Die Brenner erwarten Sie mit zahlreichen Angeboten und Unterhaltung für die ganze Familie. Weitere Infos unter www.der-kahlgrund-brennt.de

  • Rauhnachtsfeier am 29. Dezember 2016

Zum erstenmal veranstaltet die Edelbrennerei Dirker in diesem Jahr eine Rauhnachtsfeier auf dem Brennereigelände anstatt unseres Hoffestes im Mai.

Nähere Infos gibt es in Kürze!


Weihnachten
24.12.2016 - 07.01.2017

Am Dienstag, den 01.11.2016 haben wir aufgrund eines bayerischen Feiertages geschlossen!


Wichtige Termine:

  • Termine für die Brennabende
    • Landgasthof Behl in Blankenbach (06024-4766)
      04.11., 05.11., 25.11., 26.11., 02.12. und 03.12.2016
      14.01., 11.02., 25.02., 18.03., 01.04. und 29.04.2017

      13. + 20.05.2017 Exklusivbrennabend mit 140 verschiedenen Destillaten

      01. - 03.09.2017 - 3 Tage-Arrangement Dirker/Behl

    • Culture-Club Hanau (06181-520520)
      18.11.2016, 27.01., 25.03. und 28.04.2017

Besuchen Sie uns auch auf facebook

>>> Hier gehts zum Onlineshop <<<

Falls Sie keine weiteren Newsletter mehr wünschen, klicken Sie bitte auf hier abbestellen.

Hinweis zur Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

>>>>> Bitte antworten Sie nicht direkt auf diese Email! <<<<<

Diese Mailadresse wird nicht auf eingehende Emails kontrolliert, Sie werden daher keine Antwort erhalten.
Bitte verwenden Sie für Anfragen ausschliesslich die Mailadresse info@dirker.de.